Geschäftsfelder.Wachstum.Ergebnisse.

Viele Unternehmen der Versorgungswirtschaft haben zunehmend neue Unternehmensbereiche aufgebaut bzw. übernommen. Im kommunalen Bereich gab es in den letzten Jahren die Tendenz, die defizitären Bereiche in einer Holdingstruktur gesellschaftsrechtlich zusammenzufassen um u.a. den steuerlichen Querverbund optimal ausnutzen zu können.

 

Die Anforderungen der Kommunen sind in der Regel weiter gewachsen. Auch die defizitären Bereiche sollen weniger Kosten und damit bessere Erträge erzielen. Erlösseitig sind oft Grenzen gesetzt, da Preise von Freizeiteinrichtungen und Verkehr oftmals politisch bestimmt sind. Die Unternehmen können aber über die Optimierung von Unternehmensbereichen oft erhebliche Kostenpotentiale heben. Auch in diesen Fällen geht eine Organisationsanpassung und die Neustrukturierung von Prozessen einher.

 

Da gerade gesellschaftsübergreifende Prozesse komplex und oftmals nicht transparent erfasst sind, liegt hier verstärkt unser Augenmerk. Über unsere Analysen bei vielen Unternehmen wissen wir, wie wir die Schwachstellen der Organisation und ihrer Prozesse erkennen können und helfen Ihnen gerne dabei, Ihre übernommenen Unternehmensbereiche effizient zu gestalten.